Organisation und Ziele

des Berufsverbandes der AtempädagogInnen Österreichs

 

Der Berufsverband atem austria wurde 2007 gegründet und versteht sich als Vertretung qualifiziert ausgebildeter AtempädagogInnen Österreichs, die sich über die ganzheitliche Arbeit mit dem freifließenden Atem definieren.

 

Alle Mitglieder von atem austria haben eine mehrsemestrige atempädagogische/-therapeutische Berufsausbildung durchlaufen (Mindestanforderung: 600 Unterrichtseinheiten Selbsterfahrung und Didaktik in Atempädagogik sowie Theorie inklusive Selbsterfahrung in Anatomie, Psychologie und Gruppendynamik) und verpflichten sich im Rahmen ihrer Mitgliedschaft zu regelmäßigen Fachfortbildungen. atem austria gewährleistet somit einen hohen Qualitätsstandard und bietet durch eigene Fortbildungen den Mitgliedern Möglichkeiten, ihr Wissen zu vertiefen und aktualisieren.

 

Ziele

atem austria vertritt die Berufsinteressen seiner Mitglieder in der Öffentlichkeit.

  • arbeitet an der Bekanntmachung des Berufsbildes des/der AtempädagogIn in der Gesellschaft
  • setzt sich für die staatliche Anerkennung des Berufsstandes der AtempädagogInnen ein
  • kooperiert mit öffentlichen Institutionen und anderen Berufsgruppen wie ÄrztInnen, PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen, LogopädInnen, StimmbildnerInnen usw.
  • bietet für alle an Atempädagogik interessierte Laien und Institutionen eine Plattform für Information und Vernetzung

 

Weitere Informationen

 Statuten und Berufsordnung