Auch Delphine haben ihre AtempädagogInnen

Delfine und Wale müssen selbst bei schnellem Auftauchen keine Taucherkrankheit fürchten. Denn im Gegensatz zu menschlichen Tauchern sind sie bestens an schnelle Druckwechsel ihrer Umgebung angepasst. Wie sich Atmung und Lunge dabei verhalten, haben Biologen nun erstmals am lebenden Objekt gemessen - mit erstaunlichen Ergebnissen. Denn die Delfine entpuppten sich als echte Weltmeister im Ausatmen: Sie stoßen in kürzester Zeit mehr Luft aus als jedes andere bekannte Tier.



Ganzen Artikel lesen >